Das Rundfenster im rechten Querschiff zeigt die legendäre Überreichung des Rosenkranzes an den heiligen Dominikus durch Maria.

Nachdem es im 2. Weltkrieg zerstört worden war, wurde es im Jahr 1993 wiederhergestellt.

Im rechten Querschiff steht ein Marienaltar mit dem Gnadenbild "Mariahilf", das in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts in Anlehnung an das Mariahilf-Bild von Lucas Cranach (heute im Dom zu Innsbruck) entstanden ist.

Seit 1869 ist das Bild Ziel der alljährlich im September stattfindenden Marienwallfahrt, die durch den Missionsvikar Eduard Müller nach dem Moabiter Klostersturm begründet wurde.

 Den Mittelpunkt der Apsis bilden der Altar aus Sandstein und das daneben aufgestellte Kreuz, das auch als Prozessionskreuz verwendet wird.

Zinnbild

Das aus Zinn gegossene Relief zeigt das letzte Abendmahl.
Ursprünglich schmückte es den Hochaltar der Kirche.

Unterkategorien

   
© Förderkreis Herz-Jesu-Kirche Bernau e.V.